Die aktuellen Ereignisse in der Welt machen nachdenklich. Religions- und Rassenkonflikte, Kriege, Hungersnöte und Flüchtlingskrise sind einige Aspekte davon.

Ich fotografiere deshalb Menschen, welche Ihr Gesicht mit der immer gleichen halbierten Plastikmaske abdecken. Die Maske soll als Sinnbild dafür stehen, dass wir Menschen neben unseren individuellen Unterschieden auch viele Gemeinsamkeiten haben. Ich werde mich an mehreren Tagen an verschiedenen Orten in der Schweiz aufhalten und dabei viele Personen mit halber Maske fotografieren. Das Ziel ist, Ende 2017 rund 100 Portraits von Menschen aus aller Welt und von unterschiedlichen Kulturen und Angehörigkeiten zu haben und diese in einer Ausstellung zu präsentieren. Ich hoffe mit diesem Projekt dem besseren Verständnis anderer Kulturen und Rassen zu dienen. Jeder Mensch ohne Unterschied von Alter, Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, körperlicher und geistiger Fähigkeit, Sprache, Religion, nationaler oder sozialer Herkunft, verdient es, mit Würde behandelt zu werden. Darauf will ich aufmerksam machen.

Bis jetzt konnte ich viele Personen mit der halben Maske fotografieren. Von willkürlich gewählten Personen auf der Strasse, Kindern mit geistiger Einschränkung, Menschen mit einer Suchterkrankung bis hin zu einer Schweizer berühmtheit. Sara Bachmann von “Sara machts” unterstützt mich bei meinem Projekt. Mit ihrem Bild versuche ich andere Menschen für mein Projekt zu begeistern und möglichst auch weitere bekannte Personen zu animieren mitzumachen.

Ich verfolge mit diesem Projekt keine kommerziellen Absichten. Bei der Ausstellung der Bilder werde ich eine Türkollekte einrichten. Außerdem haben die fotografierten Personen oder ihre Angehörigen die Möglichkeit ihr Bild käuflich zu erwerben. Der Erlös der Arbeit werde ich gemeinnützigen Organisationen überweisen.

Falls Sie interessierte Personen, Familien oder Unternehmen kennen, würde ich mich sehr freuen wenn Sie Ihnen von meinem Projekt erzählen. Wenn Sie interesse daran haben mich zu Unterstützen bei meinem Projekt, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme über meine Mail-Adresse: “info@samuelbuettler.ch” sehr freuen.